Burg Kriebstein

Die Burg Kriebstein wird auch als die “schönste Ritterburg Sachsens” bezeichnet. Tatsächlich ist diese Burg wunderschön anzuschauen, besonders von Seiten der Zschopau wird sie oft fotografiert, da sie am Rande eines Felsens liegend aus dieser Richtung sehr imposant aussieht. Die Burg wurde im 14. Jahrhundert errichtet und seitdem immer wieder umgebaut sowie aufgestockt, sodass sie heute im Inneren sehr verschachtelt daherkommt.

Die Besitzer wechselten in den ersten Jahren öfters, erst ab dem 17. Jahrhundert übernahm die Familie von Schönberg die Burg und nach ihnen 1825 die Familie von Arnim, in deren Besitz die Burg bis zur Enteignung 1945 blieb.

Heute kann man auf der Burg das Museum besuchen, in dem die Geschichte der Burg und deren Bewohner erlebt werden kann. Außerdem finden auf der Burg regelmäßig Veranstaltungen, wie Ritterspiele, Sonderführungen und Ausstellungen statt. Außerdem ist es möglich auf der Burg zu heiraten oder andere Feiern auszurichten.

Auch ragt sich eine amüsante Sage um diese Burg. 1415 nahm der Ritter Dietrich von Staupitz die Burg Kriebstein ein. Daraufhin belagerte Markgraf Friedrich der Streitbare die Burg. Irgendwann hielten die Frauen auf der Burg die Belagerung nicht mehr aus und baten den Markgrafen, dass wenigstens sie mit dem Kostbarsten, was sie tragen können, die Burg Kriebstein verlassen dürften. Nachdem Friedrich der Streitbare zustimmte, trugen die Frauen ihre Männer auf dem Rücken hinaus. Der Markgraf war so gerührt, dass er Dietrich von Staupitz, der eigentlich den Tod verdient hätte, das Leben schenkte.

Link zur Burg Kriebstein:
https://www.burg-kriebstein.eu


Routenplaner zur Burg Kriebstein:

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Burg Kriebstein

Karte wird geladen - bitte warten...

Burg Kriebstein 51.042500, 13.017600


Bislang wurde noch keine Bewertung abgegeben.

Bewerte dieses Ausflugsziel:

Schreibe einen Kommentar

*

code