Wasserzentrum Bitterfeld

Das Wasserzentrum Bitterfeld war eines unserer Spontanziele, denn wir haben es recht ungeplant besucht und wurden sehr positiv überrascht. Das Wasserzentrum war das Wasserwerk von Bitterfeld, welches 1992 stillgelegt wurde. Hauptgebäude dieses Zentrums sind zwei große Wasserspeicher, die teils unterirdisch liegen und sehr futuristisch erscheinen. In einem der Wasserreservoirs auf dem Freigelände und einem Nebengebäude … Weiterlesen …

Burg Gnandstein

Am Rand der B95 bzw. A72 in Richtung Chemnitz liegt das kleine Dorf Kohren-Sahlis, in dem sich die Burg Gnandstein befindet. Die Burg wurde im 13. Jahrhundert erbaut und die Besonderheit dieser Burg ist, dass die Eigentümer der Burg – die Familie “von Einsiedel” – sie vom 14. Jahrhundert bis zur Enteignung 1945 bewohnten. So findet sich … Weiterlesen …

Bergzoo Halle

Mit dem Auto nur ca. 40 Minuten von Leipzig entfernt, liegt der Bergzoo Halle. Dieser Zoo ist von seiner Lage her einzigartig, denn der Name Bergzoo hält, was er verspricht. Der gesamte Zoo ist rund um einen Berg angelegt, der die höchste Erhebung von Halle ist. Vom Berg aus hat man eine sehr schöne Aussicht … Weiterlesen …

Tierpark Geithain

Der Tierpark Geithain ist ein Tierpark mitten in der Kleinstadt Geithain, ca. 50km südlich von Leipzig, in dem sich die Lamas auch gern mal faul in der Sonne räkeln. Der Park wird von einem gemeinnützigen Förderverein betrieben und nur aus Spenden und Tierpatenschaften finanziert. Der Eintritt zum Tierpark ist kostenlos, wer möchte kann aber gern … Weiterlesen …

Jakobuskirche Tautenhain

Etwas ketzerisch habe ich diese Sehenswürdigkeit aus dem Leipziger Umland in die Kategorie “Skurriles” eingeordnet, dabei findest sich in der Jakobuskirche Tautenhain eine Deutschlandweit kunsthistorische Einmaligkeit! Der Maler Conrad Felixmüller, lebte in den Jahren 1944 – 1961 in dem kleinen Dorf Tautenhain, welches zwischen Bad Lausick und Rochlitz liegt. Felixmüller, dessen Werke von den Nazis … Weiterlesen …

Unterirdisches Geithain

Unterhalb der Geithainer Pfarrkirche St. Nikolai liegt mal wieder eine Skurilität der Leipziger Gegend, nämlich die unterirdischen Gänge von Geithain. Ursprünglich von den Geithainern als ausgelagerte Keller in den Berg gehauen, wurden diese über viele Jahrzehnte erweitert, verbunden und schließlich wurde 1943 in einer größeren Aktion ein Luftschutzkeller für mehr als 200 Personen geschlagen. In … Weiterlesen …

Tiergehege Dornreichenbach

Wenige Kilometer hinter Wurzen, unweit der Dahlener Heide, betreibt der Verein “Tiergehege Dornreichenbach” den dortigen Tier- und Wildpark. Dieser Park ist ein echter kleiner Geheimtipp für alle Tierfreunde, denen der Zoo in Leipzig zu elitär geworden ist oder die einfach mal eine Abwechslung  suchen. Der Tierpark liegt idyllisch an einem kleinen Teich. Um den Teich … Weiterlesen …

Pumphut Mockrehna

Wieder ein Ausflugsziel aus der Kategorie Skurriles. Im 17. Jhd. lebte in Mockrehna ein Müllerbursche mit Namen “Pumphut” . Dieser Müllerbursche war sehr stark und geriet immer mal wieder in Streit mit anderen. Um sich Ansehen vor Gegnern zu verschaffen, sprang er auf die Kirchturmmauer und schleuderte sein Beil auf den damals noch nicht mit … Weiterlesen …