Kulkwitzer See

Neben dem großen Leipziger “Neuseenland” existieren um Leipzig noch einige Seen, die etwas, wenn auch nicht viel, älter sind, als die durch den Tagebau im Süden neu entstandenen Seen. Einer dieser Seen ist der im Westen Leipzigs zwischen Leipzig-Grünau und Markranstädt gelegene Kulkwitzer See. Bevor der See 1963 aus zwei Tagebaurestlöchern entstand, wurde an dieser Stelle seit 1864 Kohle gefördert. Heute ist der See, im Volksmund “Kulki” genannt, ein Naherholungsgebiet mit vielerlei touristischen Angeboten. Es finden sich rund um den See eine Tauchschule, ein Bootsverleih, eine Wasserskianlage, ein Hafen, ein Campingplatz und natürlich viele verschiedene Bademöglichkeiten. Auch außerhalb der Badesaison lohnt sich ein Besuch des Sees für z.B. eine schöne Wanderung rund um den See und die angrenzende Natur.

Link zur Website des Kulkwitzer Sees:
www.kulkwitzersee.com

 

Routenplaner zum Kulkwitzer See:

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Kulkwitzer See

Karte wird geladen - bitte warten...

Kulkwitzer See 51.317067, 12.254726



Literaturempfehlung:
Einen intensiven Einblick in die Geschichte, die Wasser-, Unterwasser- und Tierwelt des Kulkwitzer See geben die Autoren und Fotografen Dieter Florian und Hans Lingelbach in ihrem Buch “Der Kulkwitzer See: Ein Kleinod am Rande der Stadt”. Ein Muss für all jene die mit dem Kulkwitzer See schon vertraut sind oder ihn noch näher kennen lernen möchten:

16217 Total Views 5 Views Today
2/5 (2)

Bewerte dieses Ausflugsziel:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.