Moritzsee – Naunhof

moritzsee-naunhof-ausflug-leipzig

Wenige Meter neben der Autobahn A14 in Richtung Dresden liegt ein wahres Badeidyll: der Moritzsee. (Da zwischen See und Autobahn ein kleiner Waldstreifen liegt, wird man von der Autobahn allerdings nicht gestört.) Der See selbst hieß früher “Ammelshainer See” und entstand aus einer Kiesgrube, deren Abbau im Jahr 1980 beendet wurde.

Seither wird der See als Badesee genutzt. Zu DDR-Zeiten sollen dort an Spitzentagen wohl bis zu 20.000 Menschen unterwegs gewesen sein. Teilweise ist damals kurzerhand ein Fahrstreifen der Autobahn als Parkplatz umfunktioniert worden. Die große Beliebtheit des Sees lag wohl auch daran, dass er hauptsächlich für das FKK-Baden genutzt wurde. Dies merkt man dem See auch heute noch an. Wer ein Problem mit allzu vielen Nackten am See hat, wird sich dort wohl eher weniger wohl fühlen.

Ansonsten hat der See sehr klares Wasser, (wurde auch schon bei diversen Tests ausgezeichnet), unserer Meinung nach das beste Wasser aller Seen rund um Leipzig. Es gibt eine große Liegewiese, einen schmalen, durch den Kies leider etwas harten Uferstreifen, und genügend Schattenplätze. Ins Wasser geht es sehr seicht abfallend – super geeignet für Kinder, auch einen Imbiss und Eiswagen gibt es.

Am See gibt es ausreichend Parkmöglichkeiten, die allerdings kostenpflichtig, aber günstig und nach mehreren Zeitstufen gestaffelt sind.

 

Routenplaner zum Moritzsee:

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Moritzsee - Naunhof

Karte wird geladen - bitte warten...

Moritzsee - Naunhof 51.297329, 12.607671


17836 Total Views 2 Views Today
3.67/5 (3)

Bewerte dieses Ausflugsziel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.