Muldenschifffahrt Grimma

Unweit von Leipzig liegt das Städtchen Grimma, durch welches die Mulde fließt. Eine kleine Fähre verbindet Grimma und den Vorort Höfgen über die Mulde. Ein Zwischenstopp ist die Anlegestelle “Kloster Nimbschen”, über das ich in naher Zukunft hier berichten werde. Es ist möglich eine Bootstour nach Höfgen und zurück zu machen, diese Tour dauert dann ca. 45 Minuten. Alternativ kann man auch nur eine Strecke fahren und den Uferweg zurück wandern. Die Preise für die Bootsfahrt schwanken ein wenig, wir haben für die Hin- und Rückfahrt 4 Euro bezahlt. Die Abfahrtszeiten findet man in der Muldenschifffahrt-Website der Stadt Grimma. Anschließend ist auch die Altstadt von Grimma einen Blick wert.

Link zur Website:
www.grimma.de

 

Routenplaner zur Muldenschifffahrt Grimma:

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Muldenschifffahrt

Karte wird geladen - bitte warten...

Muldenschifffahrt 51.229987, 12.725917


Mit der Bahn nach Grimma:

Literaturempfehlung:
Das die Mulde nicht nur ein malerisches wenig beschiffbares Flüßchen sein kann, bewies sie im während der sogenannten Jahrhundertflut im Jahr 2002, bei der große Teile der wunderschönen Altstadt Grimmas unter Wasser standen. Einige spektakuläre Einblicke in diese Zeit gibt das Buch “Grimma – Die Jahrtausendflut 2002”:

21689 Total Views 2 Views Today
3/5 (3)

Bewerte dieses Ausflugsziel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.